Heymann-Löwenstein

Heymann-Löwenstein

Cornelia und Reinhard Löwenstein erzeugen als unzähligste Generation der Familie auf den kargen, aber fruchtbaren Schieferterrassen oberhalb der Mosel Rieslinge, die zu den größten der Welt gehören.

 

Mehr erfahren

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2008 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Sekt Fantasie der Schieferterrassen brut Flaschengärung 2008

Lieferbar ab KW 04 in 2022.

Lobenberg: Was für ein Sektwunder! Volles Zitronengelb im Glas, gibt leuchtend neongrüne Reflexe beim Schwenken von sich. Ganz feine Kronenbildung ob der langen Lagerung auf der Hefe. Die Nase lässt an leicht gereiften Riesling Kabinett von der Mosel denken. Frische Zitrone, etwas...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2015 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Sekt Fantasie der Schieferterrassen brut Flaschengärung 2015

Lobenberg: Was für ein Sektwunder! Volles Zitronengelb im Glas, gibt leuchtend neongrüne Reflexe beim Schwenken von sich. Ganz feine Kronenbildung ob der langen Lagerung auf der Hefe. Die Nase lässt an leicht gereiften Riesling Kabinett von der Mosel denken. Frische Zitrone, etwas...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2016 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Sekt Fantasie der Schieferterrassen brut Flaschengärung 2016

Lobenberg: Vom heimlichen Sektmeister Reinhard Löwenstein. Viel macht er nicht, aber das bisschen, was er macht, hat es in sich. Sehr kräftige, tiefgelbe Farbe. In der Nase hefig unterlegte Zitrusfrüchte, kandiert und frisch, dazu Mirabelle und etwas Minze. Besonders fein im Bukett,...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2008 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Sekt Uhlen Blaufüßer Lay - Cuvee 54 brut Flaschengärung 2008

Lobenberg: Steillagensekt aus der Magnum! Dieses Exemplar wurde im Oktober 2013 dégorgiert. Der Rieslingsekt von der Blaufüßer Lay leuchtet zitronengelb im Glas und verströmt die pure Schieferwürze im Bukett. Die Nase erinnert an reiferen Moselriesling, doch am Gaumen kommt dann die...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Blaufüßer Lay (Versteigerungswein) Großes Gewächs trocken 2018

Lobenberg: Eine sehr spezielle Lage im Uhlen, direkt neben dem Laubach gelegen und mit purem, öligem und kühlem Blauschiefer Gestein, dazu eine etwas nach innengeneigte Hangexposition, sodass wir hier insgesamt die kühlste Expression des Uhlen wiederfinden. Während der Röttgen der...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Uhlen - Laubach Großes Gewächs trocken 2018

Lobenberg: 2018 war ein außergewöhnlicher Jahrgang. In solchen Jahrgängen machen die allerbesten Winzer Weine der Ausnahmeklasse. Mit dem Winninger Uhlen hat Reinhardt Löwenstein sowieso schon Reben an einer der spektakulärsten und besten Weinlagen der Mosel. Durch die neuen...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2020 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Schieferterrassen trocken 2020

Lieferbar ab KW 48 in 2021.

Lobenberg: Intensive, reiche Nase, Orangenschale, reife Grapefruit, helle Melone, leicht tropische Spitze, feine Obertöne von Maracuja und Guave, auch weißer Pfeffer, ein bisschen helles Gestein, Aprikose. Geschmeidig am Gaumen, reich und cremig, mit dicht gewobener Textur und ganz...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling vom blauen Schiefer trocken 2018

Lobenberg: Dieser Wein kommt von einer sehr kleinen Parzelle, noch hinter Uhlen gelegen. Das Schiefergestein ist bläulich, öliger, kühler. Die Exposition ist zwar auch südlich, aber die sehr kargen, kühlen Steine und die sehr geringen Erträge machen diesen Wein so hochwertig. Eine sehr...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2020 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling vom blauen Schiefer trocken 2020

Lieferbar ab KW _ in _.

Lobenberg: In Jahrgängen mit hoher Reife kommt die Nase des vom Blauen Schiefer auch mal mit ähnlichem Charme wie zuvor in den Schieferterrassen, aber nicht ganz so warm und fruchtbetont. Sehr schöne helle Nase mit weißer Frucht, Anklänge an Ananas und weißen Pfirsich, fast ein wenig...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2019 Deutschland Heymann-Löwenstein

Riesling Röttgen Großes Gewächs trocken 2019

Lobenberg: Der Weinberg des Röttgen liegt in Winningen, direkt am Fluss, auf verwitterten Schieferterrassen. Sehr steiniger, karger Weinberg, deshalb ist der Wein immer überaus mineralisch, aber auch eine sehr warme Lage mit hoher Sonneneinstrahlung, sehr exponiert. Es ist einer der...

Artikel 1 - 10 von 18
Artikel pro Seite

Über Heymann-Löwenstein

Cornelia und Reinhard Löwenstein erzeugen als unzähligste Generation der Familie auf den kargen, aber fruchtbaren Schieferterrassen oberhalb der Mosel Rieslinge, die zu den größten der Welt gehören. Das Wesentliche bei Heymann Löwenstein ist das Terroir. Die Lage und der Boden sind die entscheidenden Stil- und Qualitätselemente jedes einzelnen Weines. Doch nur eine Rebsorte ist in der Lage, den Schiefer derart faszinierend zu neuem Leben zu erwecken: Der Riesling. Um den notwendigen Kontakt der Wurzeln mit dem Schiefer zu garantieren, sollten die Reben alt sein und die Erntemenge begrenzt. Wichtig sind der Verzicht auf Mineraldünger (möglichst biologischer Weinbau) und eine sehr sorgsame und späte Lese mit sehr reifem, aber nicht überreifem, sehr gesundem Lesegut. 

Herbst auf dem Heymann-Löwenstein Anwesen
Terrassen im Herbst
Reben im Herbst
Erntehelfer im Herbst

Aber dann folgt das wirklich Schwierige: Eine Vinifikation mit der inneren Haltung des respektvollen Begleitens, mit viel, viel Geduld und einem tiefen Vertrauen in den Reifeprozess. Das bedeutet bei Heymann Löwenstein, den Maischen bis zum Start der Vergärung und dann auch während des Gärprozesses alle Zeit zu geben, die sie brauchen - mittlerweile 95% im großen Holzfass. Der Top-Wein des Hauses Heymann-Löwenstein, der ungemein komplexe Uhlen-Roth Lay, bleibt wie früher weit über ein Jahr auf der Hefe und wird erst anderthalb Jahre nach der Ernte ausgeliefert. Das ist ganz ohne Frage einer der ganz großen trockenen Rieslinge der Welt. Das Terroir ist groß, der Winzer ein richtiges Ereignis und die Weine sind eine Sensation! Insider nennen die alkoholisch moderaten Weine dann auch „langsame Weine“. Geduld vermehrt auch das Trinkvergnügen ungemein: Alle Weine ruhig 3-4 Stunden vor Genuss dekantieren, dann eröffnen sich Welten!