Materne & Schmitt

Materne & Schmitt

„Materne & Schmitt“ ist eine ungewöhnliche Begebenheit. Nicht, dass sich zwei junge Frauen zusammentun um gemeinsam ein Weingut zu bewirtschaften. Eher, dass sie sich dahin begeben, wo seit Jahren kaum etwas Neues passiert. Denn das Gegenteil ist der Fall. 

 

Mehr erfahren

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2019 Deutschland Materne & Schmitt

Lehmener Ausoniusstein Riesling trocken 2019

Lobenberg: Spontan vergoren und ausgebaut im Edelstahl, trocken durchgegoren auf 1,4 Gramm Restzucker. In 2019 sind alle Lagenweine erstmalig komplett unfiltriert abgefüllt. Diesen Wein gibt es nicht jedes Jahr, weil die Erträge immer sehr gering sind und noch dazu gibt es hier oft...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2019 Deutschland Materne & Schmitt

Riesling Winninger Hamm trocken 2019

Lobenberg: Die Parzellen von M&S sind im steileren Teil des Winniger Hamm, an der Autobahnbrücke und nicht in den flacheren Lagen beim Ort. Relativ trocken durchgegoren auf 3,8 Gramm. Der Wein ist zum Teil in gebrauchten französischen Barriques ausgebaut. In 2019 sind alle Lagenweine...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Materne & Schmitt

Wunschkind Riesling trocken 2018

Lobenberg: Schöne weinige, traubige Nase, reifer Apfel. Sehr einnehmende, weiche, leckere Nase. Auch der Mund erstaunlich apfelig im ersten Ansatz. Danach kommt erst Mineralität und gute Säure. Jetzt kommen auch zitrische Noten. Relativ lang, gute Harmonie, kleiner Bitterstoff dabei,...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2019 Deutschland Materne & Schmitt

Wunschkind Riesling trocken 2019

Lobenberg: Der Wein ist spontan vergoren und ausgebaut im Edelstahl, er hat rund 6 Gramm Restzucker. Geniale Aromatik, etwas Orangenschale, Pistazie, viel Minze und Zitronenmelisse, weiße Blüten. Die Trauben stammen aus Winningen, Kobern und Lehmen, eine bunte Mischung der Parzellen aus...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Materne & Schmitt

Winninger Riesling trocken 2018

Lobenberg: Rauch, leichter Hefeton, Reduktion. Das Ganze in der Kombination mit der Phenolik, die hier schon deutlich in der Nase hochkommt, weil der Wein bis zu 2 Tage Maischestandzeit nach der Traubenmühle durchmacht. Das gibt schon einen zusätzlichen Struktur-Touch. Ein Großteil...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2019 Deutschland Materne & Schmitt

Winninger Riesling trocken 2019

Lobenberg: Leicht herbe Kräuteraromatik unter der reichen gelben Frucht, schlank und präzise und dennoch reif und intensiv. Die Trauben wachsen in den bekannten Winninger Top-Lagen Röttgen, Hamm, Brückstück und Uhlen. Blonder Tabak, Malz und Muskatnuss, nur Anklänge von Madarine und...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Materne & Schmitt

Koberner Riesling trocken 2018

Lobenberg: Der Koberner Ortswein wächst komplett auf blauem Schiefer. Es ist das Nachbarstück zu Reinhard Löwensteins Blauschiefer. Auch hier reine Südwest-Lage, aber der Boden ist viel kühler und karger. Verwitterungsschiefer und blauer Schiefer, und weil er ein kleines bisschen feucht...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland Materne & Schmitt

Winninger Brückstück Riesling trocken 2017

Lobenberg: Terrasse mit hartem Schiefer mit einem sehr hohen Quarzit-Anteil. Das Rebalter liegt um die 40 Jahre. Reine Südlage. Extrem viel Gestein, tolle Länge, feine Würze zeigend. Wenig Zitrusfrüchte auch hier. Eher Litschi, Birne, Apfel, Blüten, Gestein, ein bisschen Lakritze weiße...

Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland Materne & Schmitt

Winninger Brückstück Riesling trocken 2018

Lobenberg: Die 2018er Weine bei Materne und Schmitt stellen eine Ausnahme dar, die zum Standard werden soll. Sie bekamen ein ganzes Jahr mehr Zeit im Fass und wurden somit deutlich reifer auf dem Markt gebracht, was ihnen spürbar gut getan hat. Eine Praxis, die auch viele große...

Artikel 1 - 9 von 9
Artikel pro Seite
Materne & Schmitt

Über Materne & Schmitt

An der Terrassenmosel ist ein wenig der Generationswechsel verschlafen worden, es kommen keine neuen Winzer nach und eigentlich hervorragende Rebflächen liegen brach. Und jetzt seit 2012 beackern die beiden erst 0,7ha, inzwischen fast 2ha Steillagen. Gestartet sind sie mit zwei Ortsweinen, aber das Portfolio hat sich in der breite und in der Spitze deutlich vergrößert. Die Winzerinnen verzichten auf Herbizide, Insektizide und Botrytizide sowie Kunstdünger jeglicher Art. Die Weine werden alle spontan vergoren, nicht angereichert, entsäuert oder gesäuert. Kennengelernt haben sich Rebecca Materne und Janina Schmitt in Geisenheim. Danach gingen beide getrennt auf Wanderjahre, um sich dann gemeinsam bei Heymann-Löwenstein auf die Kellermeisterstelle zu bewerben. Deswegen also Terrassenmosel. Der nächste Schritt war nur die logische Konsequenz. Mit einigen kleinen Lagen gingen sie in die Selbstständigkeit. Was in dieser kurzen Zeit mit viel Arbeit, Akribie und Leidenschaft erreicht werden kann, ist am Gaumen zu spüren. Die Rieslinge sind perfekte Spiegel des Terroirs, der Orte und der Lagen und nicht zuletzt der beiden Winzerinnen. Also genau das, was es braucht: Herkunft und Persönlichkeit.