Weine der Rhône

Mehr Erfahren

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2021 Frankreich Cascavel - Caravinserail

Elicio Le Vin Méditerranée 2021

Lobenberg: Dunkles Rubinrot, feines und frisches Bouquet: Pflaume, Kirsche und reife Sauerkirschen unterlegt von einem Hauch Süßholz und Marzipan, tolles Aromenspiel, im Nachhall wieder Kirsche und dezente Beerenaromen. Trinkt sich voller Genuss und ist extrem zugänglich. 88-89/100 ...

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2018 Frankreich Cascavel - Caravinserail

Réserve Leonor 2018

Rosé, Rhone - Cotes du Ventoux, 2021 Frankreich Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Domaine de Fondreche rosé 2021

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2021 Frankreich Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Domaine de Fondreche 2021

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2021 Frankreich Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Nature sans soufre 2021

Lobenberg: Dieser Wein besteht zu je 30% Grenache, Syrah, Mourvedre und zu 10% aus Cinsault für die Frische. Es sind spezielle Reben der Domaine auf sandigen Böden um leichtere Weine zu erzeugen. Die Besonderheit ist, dass der Wein komplett im rohen Beton vergoren, aber danach auch...

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2020 Frankreich Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Persia 2020

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2019 Frankreich Domaine de Fondreche

Cotes du Ventoux Il était une fois 2019

Lobenberg: Dieser Wein ist aus uralten Grenache-Reben, ihn gibt es nur in ganz großen Jahren. Auch dieser Wein wird wie der Persia komplett im Beton vergoren und nur im gebrauchten großen 3000l Holzfuder ausgebaut. Bio, spontan, die ganze Litanei bester Bio-Winzer. Wenn wir beim Persia...

Rotwein, Rhone - Cotes du Ventoux, 2020 Frankreich Domaine de Fondreche

Ventoux Divergente 2020

Lobenberg: Dieser Wein ist aus uralten Syrah-Reben, ihn gibt es nur in ganz großen Jahren. Auch dieser Wein wird wie der Persia komplett im Beton vergoren und nur im gebrauchten großen 3000l Holzfuder von Stockinger ausgebaut. Bio, spontan, die ganze Litanei bester Bio-Winzer. Wenn wir...

Rotwein, Rhone - Gigondas und Rasteau, 2020 Frankreich Calendal Cambie

Cotes du Rhone Calendal Plan de Dieu 2020

Lobenberg: Ein kleines Weingut, nur 4,5 Hektar, 70 Jahre alte Reben. 80% Grenache, 20% Mourvedre. Dieses Weingut gehört Gilles Ferran von der Domaine Esscavailles in Rasteau und dem viel zu jung Ende 2021 verstoirbenen, legendären winemaker Philippe Cambie gemeinsam. Die Weine werden...

Rosé, Rhone - Gigondas und Rasteau, 2020 Frankreich Chateau de Saint Cosme

Chateau de Rouanne Brut Nature Flaschengärung 2020

Lobenberg: Ein atemberaubendes Experiment von Louis Barruol von Chateau Saint Cosme in Gigondas. Hier im kühlen Vinsobres, in Hochlagen auf sehr kalklastigen Böden für große Finesse, entsteht in Flaschengärung aus dem Stand eine Benchmark aller Sparklings der Südrhône. Das kann locker...

Artikel 1 - 10 von 306
Artikel pro Seite
Holzfässer

Für die intensiven weißen Chateauneuf herrscht Grenache Blanc und Roussanne vor, bekannt für ihren Alkoholgrad und ihre überaus spannende Viskosität. Die Rhone hatte schon vor Jahrhunderten den Ruf der massiven, dunklen und alkoholstarken Weine, über sehr lange Zeiträume wurden die kargeren Bordeaux damit aufgepeppt. Heute versuchen die Winzer eher mit früherer und doch reifer Lese ihre extrem fruchtstarken, saftigen und intensiven Weine mit guter Frische in die Flasche zu bringen.

Norden und Süden unterscheiden sich drastisch voneinander.

Die südlichste Appellation, Cotes du Ventoux (Mont du Ventoux, der Berg der Leiden jeder Tour de France) wird von manchem Betrachter eher zur Provence als zur Rhone gerechnet, von der Typizität und Rebzusammensetzung ist sie dem südlichen Chateauneuf du Pape jedoch verblüffend ähnlich. Die Weine haben ungemein viel Schmelz und Charakter, satte Frucht und in jeder Hinsicht eine hohe Intensität (Nicht selten wurde ein ganz bekannter, riesiger Cotes-du-Rhone-Erzeuger beschuldigt, Ventoux-Weine zur Gehaltssteigerung unterzumischen).

Dann kommt nördlich vom großen Ventoux-Berg das vom Preis-Qualitäts-Verhältnis heute vielleicht beste Weingebiet der Welt: Chateauneuf du Pape. Hier am Sommersitz, des im 14. Jahrhundert nach Avignon/Frankreich geflohenen Papstes Clemens V. (der Graf der Provence war sein Freund und Beschützer), wachsen weit weg vom Fluss die vielleicht besten Grenache-Weine der Welt (Das bestreiten die Spanier aus dem Priorat. Ist auf jeden Fall eine Vergleichsprobe wert!). Feinste Kirschfrucht in allen Spielarten. Superbe Cotes du Rhone direkt daneben. Und satte Bewertungen der internationalen Fachpresse. Dabei kosten diese Weine nur einen Bruchteil der Spitzen-Crus der Nord-Rhone oder der 1er-Crus aus Bordeaux. Das angrenzende Grenache-Land Gigondas ist ähnlich spannend, die Gigondas-Weine sind bei vergleichbarer Qualität (hier gibt es aber nur 3 Spitzenwinzer) eher noch günstiger, die Cotes du Rhone etwas schlanker und versammelter, dadurch für manche Genießer noch interessanter.

Blick auf Weinfelder auf Hang

Die Nord-Rhône steht für Weltklasse im Rotwein und ist wegen der niedrigeren Temperaturen auch ein überragendes Weißweingebiet. Mit den Appellationen Saint Joseph, Cornas, Cote Rotie und Hermitage, bzw. Crozes Hermitage überwiegt doch die rote Syrah. Nirgendwo anders auf der Welt erreicht die Rebe diese Weltklasse, die sich klar mit den größten Burgundern und den 1er Crus aus Bordeaux messen kann. Bei nur 12,5 bis 13,5 Grad Alkohol kommt hier, auf inzwischen überwiegend biologisch oder gar biodynamisch bearbeiteten Böden, eine Puristik der Frucht zu Stande, die ihres gleichen sucht. Die fetten, oft leider marmeladigen Shiraz aus Australien sind da im Vergleich nur ein müder, süßer Nachhall! (Auch wenn die amerikanische Presse das süße, dicke Zeug heiß und innig liebt!) Leider ist das Gebiet von Hermitage (Nur ein Berghang!) und Cote Rotie (nur die Spitze eines Bergkegels!) unglaublich winzig. Die wirklich überragende Qualität der besten Crus ist nicht wirklich preisgünstig.