Gut Hermannsberg

Riesling Rotenberg Großes Gewächs trocken 2016

Riesling Rotenberg Großes Gewächs trocken 2016
RebsorteRebsorte
Riesling 100%
BewertungBewertung
Lobenberg 97–98+/100
Gerstl 19/20
Meininger 95/100
Suckling 94/100
WeinWein
Weißwein
13,0% Vol.
Trinkreife: 2019 - 2047
Verpackt in: 6er
LageLage
Deutschland
Nahe
Allergene
Sulfite


Alle Weine von Gut Hermannsberg

Abfüller - Gut Hermannsberg, Ehemalige Weinbaudomäne, 55585 Niederhausen / Nahe, DEUTSCHLAND


Lobenberg

Lobenberg über:
Riesling Rotenberg Großes Gewächs trocken 2016

97–98+/100
Lobenberg: Die Reben sind um die 70 Jahre alt und stehen auf Porphyr, Rotschiefer, Tonschiefer und von Kupfer durchzogenen Felsschichten. Nur kurze Maischestandzeit, abpressen, Spontanvergärung im Stahl und Holz und bis Juni auf der Vollhefe verbleibend. Die Nase ist, wie schon beim 2015er, unglaublich schön. Leicht speckig. Das macht es echt schön. Richtig Schinkenspeck. Auch Röstaromatik und darunter schöne, dichte Frucht. Sehr traubig. Was für ein leckeres Großes Gewächs. Und trotzdem ist Zug drin. Die Spontanhefe hinterlässt auch in der Nase Spuren. Bratapfel, so typisch für 2016. Im Mund kommt richtig, richtig viel Power. Auch hier durchaus speckige Fülle. Aber ganz viel Druck. Fast rote Frucht. Viel Reneklode, gelbe Pflaume. Hohe Intensität, völlig Botrytisfrei und trotzdem zeigt der Wein eine süß-säure Aromatik, wie von der Passionsfrucht. Pinke Grapefruit, reife aber total intensive Säure. So viel Zug und immer wieder hochrollend, vom Terroir bedingten, Speckigkeit. Das klingt als sei es ein fetter Wein. Das ist überhaupt nicht der Fall. Das Gegenteil, es ist ein feiner Wein. Er hat nur unglaublich viel Kraft und Druck. Viel Stein, viel Terroirabdruck. Die Säure aus 2016 ist so brillant, weil sie so reif ist und dazu dieses süßes Schwänzchen der Extraktsüße. Das ist ziemlich perfekt. Ich kann dieses erste Große Gewächs von Hermmansberg nicht so hoch benoten. Ich weiß aber, dass noch die drei ganz Großen kommen, aber ich bin vollauf begeistert. Wir sind hier in der Liga wie Helmut Dönnhofs Höllenpfad, vielleicht sogar leicht darüber. Das ist großes Kino. 2016 ist der Jahrgang für alle die Riesling lieben und für alle die pikante, feine Rieslinge mögen. So unglaublich lecker. 97-98/100
Gerstl

Gerstl über:
Riesling Rotenberg Großes Gewächs trocken 2016

19/20
-- Gerstl: Feinste Mineralität und edle florale Noten treffen auf dezente, raffinierte Frucht, der Duft ist superfein, sagenhaft komplex und kommt richtig schön aus der Tiefe. Ich erfreue mich einfach immer wieder an dieser genialen 2016er-Säure, sie ist der Dirigent des Jahrgangs, darüber läuft einfach alles, die bringt Rasse, die bringt Spiel, die zieht den Wein in die Länge, macht ihn so herrlich schlank und elegant und betont auch die Aromatik, was für ein delikater Wein. 19/20
Meininger

Meininger über:
Riesling Rotenberg Großes Gewächs trocken 2016

95/100
-- Meininger: Extrem würzig, Sommerheu, Johanniskraut, Majoran, Mirabelle, dunkle Rauchigkeit; zeigt feine Pfirsichfrucht im Mund, griffige Textur, engmaschig, stoffige Länge. 95/100
Suckling

Suckling über:
Riesling Rotenberg Großes Gewächs trocken 2016

94/100
-- Suckling: Enormous herbal intensity and impressive mineral concentration make this a very striking wine that hits you like a lightning bolt. Maybe that will be too much for some, but I find it extremely exciting. The sleek crystalline finish doesn't want to stop! 94/100 Stuart Pigott
Mein Winzer

Gut Hermannsberg

Im Jahr 1901 gründete der preußische Staat die Domäne und erwarb die ersten Flächen: steiles, zerklüftetes und felsiges Gelände inklusive einer ehemaligen Kupferschürfung. [...]

Zum Winzer

Zzgl. 19% MwSt.,
zzgl. Versandkosten