Jahrgang 2016 - Weißwein - Riesling 100%

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs trocken

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs trocken Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs trocken

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs trocken

Lobenberg 100

Lobenberg: Der Unterschied besteht im Gegensatz zum normalen Brauneberger Juffer GG auch darin, dass der Alkohol zwischen eher bei 13% liegt und 7 Gramm Säure. Die 13% Alkohol resultieren sicherlich auch daraus, dass der Wein aus der reiferen Juffer mit mehr Öchslegraden deutlich weiter durchgegoren wurde als 2015. Das heißt, wir liegen hier schon im sehr trockenen Bereich. Auch wenn das Weingut selber die Restzuckerwerte ungern publiziert, antizipiere ich, dass wir in diesem Jahr nur bei 3-4 Gramm Restzucker liegen, ohne das bestätigt bekommen zu haben. Aber so trinkt der Wein sich auch. Und diese Puristik mit dieser extremen Leichtigkeit und Filigranität des Jahrgangs führt dann auch dazu, dass wir hier eine unglaublich gute Balance haben. Der Wein ist deshalb so unglaublich trinkig und süffig, unanstrengend, schick. Macht nur Freude. Die Werte sind nicht so anders im Vergleich zu 2015, und doch ist der Wein schon in der Nase mit seiner nur europäischen Frucht etwas leichter, feiner und verspielter. Er ist weniger anstrengend, wobei der 2015er wirklich genial war, aber er nahm den Genießer auch sehr in Anspruch. Dieser 2016er kommt schon in der Nase so unglaublich charmant, zart, finessereich und trotzdem frisch rüber, dass es eine Freude ist. Auch im Mund zeigt dieses GG diese Leichtigkeit und Feinheit des Jahrganges, die sich bereits in der Verkostung bei Prüm kurz zuvor, in dieser totalen Brillanz der Graacher Himmelreich Lage ausdrückte. Auch hier bei Haag haben wir diese Feinheit. Die Frage ist nur, was der Konsument am Ende will? Dieser Wein ist hochklassig, lang, intensiv in seiner mineralischen Spur, aber trotzdem strengt er nicht an. Man kann ihn mit Freude trinken und nimmt auch ein zweites und drittes Glas. Er schwebt, ja fliegt fast. Das ist aber nicht der Wein, der 10, 15, 20 Jahre immer weiter aufbaut wie 2015, denn 2016 ist schon da, vom ersten Moment. Aber vielleicht entspricht dieser 2016er eher dieser Spezifität Haags und dieses Bereichs der Mosel. Auf jeden Fall ist es eine große Freude diesen so köstlichen, leckeren Wein zu trinken, auch wenn er den Genießer nicht so in die Knie zwingt wie der sensationelle 2015er. 98-100/100

-- Gerstl: Noch etwas ausgeprägter in der Mineralität als die Juffer, das ist einfach superraffiniert, das ist ein Duft von unbeschreiblicher Schönheit, daran könnte ich stundenlang riechen. Der ist ganz einfach unfassbar gut, das ist wohl der grösste trockene Wein in der Geschichte dieses Weinguts, so sagenhaft leichtfüssig war er noch nie – und auch in Sachen Aromatik geht die Post ab, Konzentration und Komplexität sind enorm, das ist ein wahres Meisterwerk des Rieslings. Falls es noch einen Beweis braucht, dass die Mosel trockenen Riesling von absoluter Weltspitzenklasse produzieren kann: Hiermit ist er auf eindrücklichste Art und Weise erbracht. 20/20

--Parker: The 2016 Brauneberg Juffer Sonnenuhr Riesling Trocken "GG" displays a very fine and flinty bouquet with beautifully crunchy slate aromas. On the palate this is a full-bodied, highly finessed and elegant Riesling with great balance and remarkably fine terroir expression. It is filigreed and stimulatingly salty in the long, complex finish. This is a fabulous dry Juffer Sonnenuhr that was bottled with 12.9% alcohol in August 2017. Probably the best "Grosses Gewächs" I have ever had from this domaine. AP #8, tasted March 2018. 94/100

--Weinwisser: Meiner bescheidenen Meinung nach kön- nen die Grossen Gewächse aus dem Jahr- gang 2016 die neuen 2008er werden. Damit soll gesagt sein, dass sie nicht nur eine grosse, sondern auch lange Zukunft vor sich haben, besonders, wenn sie mit einer mineralischen Substanz ausgestattet sind, wie man sie bei Oliver Haags Juffer Sonnenuhr vorfindet. Obwohl noch ziemlich steinstaubig in seiner jugendlichen Sturm- und Drang-Phase, ist der Wein doch schon bestens in einer geschmeidigen Textur und vollem Körper eingebettet. Dazu kommen erfrischende Belebung durch spritzige Grapefruit mit feinbitteren Nuancen, die mineralische Pikanz von Chinin und als sensorischer Höhepunkt ein saftiges Kräuterfinish. 18/20


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
30640H
Jahrgang:
2016
Bewertung:
Lobenberg 98-100
Gerstl 20
Parker 94
Weinwisser 18
Trinkreife:
2017 - 2043
Alkoholgrad:
13,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Fritz Haag, Dusemonder Straße 44, 54472 Brauneberg/Mosel, DEUTSCHLAND

Alternativ:


Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland
Fritz Haag

Brauneberger Juffer Sonnenuhr Riesling Großes Gewächs trocken

0,75 l

32501H

Lobenberg 99-100
Pirmin Bilger 20
Gerstl 20

Mein Winzer

Fritz Haag

Es gibt keinen Winzer an der Mosel, der ähnlich gleichmäßig in allen Qualitätsstufen und Jahrgängen überzeugen kann. Mit seinen edelsüßen Weinen steht das Weingut Fritz Haag mit einer Handvoll Kollegen an der Weltspitze des Rieslings. [...]

Zum Winzer