Jahrgang 2017 - Weißwein - Riesling 100%

Riesling Tonschiefer (Lage: Oberhäuser Leistenberg) trocken

Riesling Tonschiefer (Lage: Oberhäuser Leistenberg) trocken Riesling Tonschiefer (Lage: Oberhäuser Leistenberg) trocken

Riesling Tonschiefer (Lage: Oberhäuser Leistenberg) trocken

Lobenberg 95

Lobenberg: Der Weinberg liegt auf dunklem Tonschiefer, den bezeichnet man auch als Carbonschiefer. Dieser Carbonschiefer geht bis ins Tiefschwarze. Der Schiefer ist kalkiger, hat kaum Ölanteile, und dieser Stein verwittert extrem schnell zu Ton, weil er eben so weich ist. Der Tonschiefer hat im Gegensatz zum Gutswein immer einen expressiveren Fruchtausdruck und etwas weniger Wildheit. Viel geschliffener, eleganter und filigraner. Im Prinzip ist der Tonschiefer das was bei anderen der Ortswein ist. Es würde dann eigentlich Oberhäuser Riesling heißen. Die Nase wie schon im Gutswein warm, reich und reif. Einnehmend aromatisch, lecker, aber nicht unbedingt Größe ausstrahlend, sondern nur unglaublich viel Charme. Europäische Frucht, keinerlei Botrytis, sauber und clean. Und hier wieder das gleiche Ereignis wie schon im Gutsriesling. Der Mund kommt mit unglaublicher Spannung und extrem viel Zug und auch mehr Mineralik und Frische. Fast eine Schärfe im Mund ausstrahlend. Das macht den Wein unglaublich pikant. Diese salzige, pfeffrige Piment-Schärfe und diese schöne, reife Fruchtsüße mit der schön frischen Säure dazu. Das Ganze mit guter Länge. Der Wein hat deutlich mehr Mundvolumen als der 2016er, ist nicht ganz so stylisch und verspielt, dafür etwas voller und auch gleichzeitig etwas mineralischer. Etwas extremer in seiner Salzigkeit. Stilistisch einfach etwas anders. Nicht so ultrafein, finessenreich wie 2016, aber qualitativ mindestens auf dem gleichen Level, weil er eben so ausdrucksstark ist. Toller Ortswein. 94-95/100

--Pirmin Bilger: Ein traumhafter und wunderschön aromatischer Duft, welcher vordergründig viel Frucht ausstrahlt, dahinter aber eine kühle leicht äthersich minzige Frische und kühle würzige Aromatik zeigt. Ein von Schlankheit und Klarheit geprägtes Bild mit noblen floralen Noten. Beim Andrunk zeigt sich ein verführerischer cremiger Schmelz, welcher sich um die Zunge legt. Zuerst kommt die frische Zitrusfrucht zum Ausdruck, wird dann aber von der kräftigen Mineralität nach und nach verdrängt. Der Wein zeigt sich mit einer guten Säurestruktur und sehr puristisch klar. Ein herrlich finessenreicher Riesling von nobler Qualität. 18+/20

--Suckling: A striking dry riesling with an extremely filigree and mineral character and a long and sleek, graceful and polished finish. From organically grown grapes. Fair'n Green certification. Drink or hold. Screw cap. Stuart Pigott 93/100


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
34230H
Jahrgang:
2017
Bewertung:
Lobenberg 94-95
Pirmin Bilger 18+
Suckling 93
Trinkreife:
2018 - 2028
Alkoholgrad:
12,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Dönnhoff, Bahnhofstr. 11, 55585 Oberhausen an der Nahe, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Dönnhoff

Helmut Dönnhoff gehört völlig ohne Zweifel zu den fünf besten Weißwein-Erzeugern des Erdballs. Die Nahe wurde lange unterschätzt, aber was Dönnhoff hier von seinen erstklassigen Terroirs holt, ist inzwischen extrem gesucht. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt klar im Weinberg. [...]

Zum Winzer