Jahrgang 2017 - Weißwein - Riesling 100%

Saarburg Riesling trocken

Saarburg Riesling trocken Saarburg Riesling trocken

Saarburg Riesling trocken

Lobenberg 96

Lobenberg: Der Saarburger Riesling trocken ist das, was früher Kabinett trocken hieß. Nur leichte 10,8% Alkohol. Gelesen bei 86 Grad Öchsle, also in einer Spätlese-Qualität. 8 Gramm Restzucker, knapp unter 8 Gramm Säure. Auch erst in der ersten Oktoberwoche gelesen. Es war eine Auslese im Weinberg. Die etwas üppigeren Trauben gingen in den Gutswein, die Lockerbeerigen gingen in diessn Saarburger. Auch wurde hier nicht angereichert. Diese 10,8% sind das natürliche, spontan vergorene Ergebnis. Und man merkt schon den Reifeunterschied. Beide Weine waren reif, aber der trockene Kabinett hat nicht die Tendenz zur Hochreife wie der Gutswein. Wir sind viel zarter. So verspielt. Hier sind wir wieder bei dem Saar-Wein, den man in schlankeren Jahren im Gutswein hatte. Total verspielt, mineralisch, schiefrig, lang und zart. Der Mund ist eine traumhafte Versuchung. Wir haben hier, ähnlich wie beim Gutswein, diese unglaublich präsente Frische. Diese wahnsinnige Eleganz. Nur das wir hier eben zarter sind. Wir sind zwar auch bei 8 Restzucker es kommt aber nicht so rüber. Alles auf schöner Zitrusfrucht laufend. Orangenzesten. Hier sind wir viel typischer an der filigranen Saar als im Vergleich mit manch anderen Winzern, die sehr auf reife gelbe Frucht gelaufen sind. Hier bei Zilliken ist Zitrusfrucht die typische Riesling-Eigenschaft, und bei frischen Weinen absolut Trumpf. Der Wein steht für Minuten im Mund. Es ist eine unglaublich zarte Versuchung. Zilliken ist 2017 die deutlich stärkere Kollektion als 2016 gelungen, und letztlich auch spannender noch als das etwas lautere Jahr 2015, weil wir hier 2017 diese totale Pikanz haben. Ein trockenes Kabinett, das noch nie so gut war, und ein trockener Wein, der so ungeheuer tänzelt. Man muss aber zart und fein mögen. Toller Wein. 94-96/100

-- Pirmin Bilger: --Pirmin Bilger: Der Duft ist geprägt von einer unglaublichen Eleganz und Leichtigkeit. Frische Zitrusfrucht trifft auf tiefgründige mineralische Aromatik. Dazu kommen elegenate Florale Nuancen sowie zarter Grüntee. Ein herrliches Bouquet, welches einem richtig Lust auf ein Glas bzw. den ersten Schluck macht. Mineralisch geprägt auch der Gaumen mit einer deutlichen Schiefernote. Der Wein hat eine so betörende Leichtigkeit. Diese wird noch von einer schönen feinen Säure verstärkt und bringt den erfrischenden Charakter dieses Weines bestens zum tragen. Erstaunlich wie gut dieser Ortswein schmeckt - der wird jeden Riesling Fan erfreuen. 18/20


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
34515H
Jahrgang:
2017
Bewertung:
Lobenberg 94-96
Pirmin Bilger 18
Trinkreife:
2018 - 2028
Alkoholgrad:
10,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Forstmeister Geltz Zilliken, Heckingstr. 20, 54439 Saarburg, DEUTSCHLAND

Alternativ:


Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2018 Deutschland
Forstmeister Geltz Zilliken

Saarburg Riesling trocken

0,75 l

36678H

Lobenberg 95-96

Mein Winzer

Forstmeister Geltz Zilliken

Das Weingut Geltz Zilliken steht zusammen mit Egon Müller an der Spitze der edelsüßen Rieslinge von der Saar. Seit einigen Jahren macht sich nun Hans Joachim Zilliken aber auch einen Namen als Erzeuger hervorragender trockener Weine, die inzwischen zur Crème de la Crème in Deutschland gehören. [...]

Zum Winzer