Jahrgang 2016 - Weißwein - Riesling 100%

Riesling Wolfer Goldgrube trocken

Riesling Wolfer Goldgrube trocken

Riesling Wolfer Goldgrube trocken

Lobenberg 98

Lobenberg: Die Wolfer Goldgrube ist Daniel Vollenweiders Paradelage. Hier bewirtschaftet er den Löwenanteil, und mit dieser Lage fing alles an. Teilweise wurzelechte Reben und Einzelstöcke, auch von der Flurbereinigung verschonte Parzellen in dieser Steillage. Dieser Lagenwein stammt aus den besten Parzellen und ältesten Reben, die bis zu 100 Jahre alt sind. Bitte unbedingt mindestens auch einige Flaschen zum langen Lagern kaufen, denn dies ist ein echter Langstreckenläufer. Das ist eine Turboversion des Einstiegs Felsenfests. Auch hier keine Zitrusaromatik, auch hier eher karg in der Nase, aber deutlich von Birne und Quitte geprägt. 2016 mit dieser wahnsinnigen Eleganz. Dann auch ganz viel Gesteinsmehl. Schiefer in der Nase. Aber alles sehr elegant und schick rüberkommend. So untypisch deutscher Riesling. Der Wein hat deutlich mehr mineralische Länge, bringt auch Salz. Und hier merkt man im Mund, dass dieser nicht ganz durchgegoren ist. Hier sind doch 5 Gramm Restzucker hängen geblieben. Das bringt auch ein bisschen Süße. Deshalb finden wir auch einen kleinen Touch Orangenzesten zum reinen Schiefergestein, zur Birne und zur Quitte. Der Wein hat eine deutlich höhere Intensität. Dennoch ist das kein typisch deutscher Riesling und genau wie der Felsenfest nicht zu vergleichen mit Klassikern. Ich finde den Stil unglaublich, weil er so einzigartig ist. 96-98/100

-- Pirmin Bilger: Wunderschön edel und klar - was für ein verführerischer Duft, welcher einen enormen Tiefgang ausstrahlt. Genial wie zart die Frucht von den noblen floralen Düften umworben wird. Für eine zusätzliche Dimension sorgt die Mineralität, welche über dem gesamten Duftbild schwebt und eine prägende Note hinterlässt. Ein herrlich cremiger Schmelz bildet den Auftakt gefolgt von zarter Zitrusfrucht. Genial auch hier die Säurestruktur, diese betörende Frische und diese Rasse. Herrlich prägnante Schiefer Mineralität vom Anfang bis zum langanhaltenden Schluss. 19/20

-- Suckling: --Suckling: Slightly funky from the wild ferment. This is a very elegant, filigree and mineral dry riesling with aromas ranging from delicate floras to white peaches and passion fruit. The long finish is super clean and subtle. Better from 2019 and long-term aging potential. (Stuart Pigott) 93/100

-- Gerstl: --Gerstl: Das ist eine edle Weinschönheit, strahlend klar und von eindrücklicher Präzision, die Mineralität begeistert mich, was ist das für ein feiner Kerl! Ja, auch am Gaumen, das ist zum Ausflippenschön, der vereint Kraft und Raffinessen auf eindrückliche Art,das ist grosser, sinnlicher Riesling. Feinste Rasse trifft auf edle Extraktsüsse, verführerische Schiefer-Mineralität verschmilzt mit zarter Frucht, der Wein hat eine wunderbar schlanke Figur und viel gutes, süsses Fruchtfleisch, ein Feuerwerk an Eleganz, Rasse und Finesse. 19+/20


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
34641H
Jahrgang:
2016
Bewertung:
Lobenberg 96-98
Gerstl 19+
Pirmin Bilger 19
Suckling 93
Trinkreife:
2019 - 2035
Alkoholgrad:
12,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Vollenweider, Wolfer Weg 53, 56841 Traben-Trabach, DEUTSCHLAND

Alternativ:


Weißwein, Mosel Saar Ruwer, 2017 Deutschland
Vollenweider

Riesling Wolfer Goldgrube trocken

0,75 l

38062H

Lobenberg 95
Parker 94

Mein Winzer

Vollenweider

Wenn Van Volxem eine Disney-Produktion ist, dann ist Daniel Vollenweider eine Arthausproduktion oder Kandidat für Cannes. Genau so muss man die Weine nämlich betrachten. Als großes Independent-Kino. Man muss sich schon mit der Materie vertraut machen und auch etwas Zeit lassen. Denn Vollenweiders Weine benötigen Zeit. [...]

Zum Winzer