Josseme

Chateau Josseme 2019

Chateau Josseme 2019
StilStil
frische Säure
fruchtbetont
leicht & frisch
RebsorteRebsorte
Sauvignon Blanc 40%
Semillon 40%
Muscadelle 10%
Sauvignon Gris 10%%
BewertungBewertung
Lobenberg 93–94/100
WeinWein
Weißwein
12,5% Vol.
Trinkreife: 2020 - 2024
Verpackt in: 6er
LageLage
Frankreich
Bordeaux
Entre Deux Mers
Allergene
Sulfite

Alle Weine von Josseme

Abfüller - Chateau Josseme, 33760 Saint Pierre de Bat, FRANKREICH


Lobenberg

Lobenberg über:
Chateau Josseme 2019

93–94/100
Lobenberg: Der Weinberg vom jungen Winzer Julien Ferran wird schon seit ewigen Zeiten biodynamisch bewirtschaftet. Es ist ein dichtgepflanzter gemischter Satz alter Reben auf einem Argilo-Calcaire-Terroir, weißer Lehm mit viel Kalksteineinsprengseln. 40% Sauvignon Blanc, 40% Semillon, 10% Sauvignon Gris, 10% Muscadelle. Spontan vergoren in Inox und dann 6 Monate auf der Feinhefe verbleibend. Der Wein hat die erwartete Farbe: Ein helles, blasses Gelb mit leicht grünlichen Reflexen. Die Nase ist dann in ihrer Ausdrucksstärke und Aromatik durchaus verblüffend, ein wenig wie kandierte Limette, diese Frucht ist hier auf jeden Fall im Vordergrund. Dann noch ein klein wenig Zitronengras, cremige Quitte, Sahne. Dieser Wein, der kein Barrique-Holzfass gesehen hat, kommt dennoch in der Nase so cremig rüber als wäre er im kleinen Eichenfass ausgebaut worden. Quitte, Limette, Orangenschale, Mandarine, Williamsbirne, etwas Mango und Netzmelone. Der Mund ist dann eher noch verblüffender als die wirklich spannende Nase. Eine Mischung aus Limette und Grapefruit, aber in Sahne und einer leichten Holzunterlage schwimmend. Zitronengras, das cremig-geschmeidig bleibt. Charakterlich im Ausdruck irgendwo zwischen einem Chassagne Montrachet und einem Smith Haut Lafitte Blanc einzuordnen. Semillon und Muscadelle verleihen der Sauvignon Cremigkeit und beschwingte Flügel. Natürlich hat er nicht die Größe der zuvor genannten Weine, denn letztlich bleibt das irgendwo auch ein Entre-Deux-Mers, aber der Wein hat eine unverschämte Klasse und aromatische Power in seinem Preisbereich. Ein Wein, der irgendwo nur knapp über 10 Euro kostet, der aber irgendwo auch großes Kino darstellt. Sehr lange und mit einer für das Entre Deux Mers fast frechen, cremig schmelzigen Mineralik ausgestattet. Salz und eine an Kalkstein erinnernde Gesteinsassoziation. Das macht echt Freude, das ist ein Sauvignon Blanc der Extraklasse in einem absoluten Preiseinstiegsbereich. Ich bin völlig fasziniert. 93-94/100
Mein Winzer

Josseme

Der Weinberg vom jungen Winzer Julien Ferran wird schon seit ewigen Zeiten biodynamisch bewirtschaftet. Hier war lange der Großvater Eigentümer und erst in 2015 kaufte Winzer Julien Ferran dieses Kleinod und begann, es unter seinem Namen Chateau Josseme zu neuem Leben zu erwecken. [...]

Zum Winzer

Zzgl. 16% MwSt.,
zzgl. Versandkosten