Jahrgang 2015 - Weißwein - Riesling 100%

Schloss Saarsteiner Riesling Auslese

Schloss Saarsteiner Riesling Auslese Schloss Saarsteiner Riesling Auslese

Schloss Saarsteiner Riesling Auslese

Lobenberg 100

Lobenberg: 7% Alkohol, über 100g Restzucker, 11g Säure. Ich dachte nicht, dass ich nach Zillikens Auslese Goldkapsel und nach Egon Müller zu einer weiteren Auslese komme, zumal die beiden schon so intensiv waren. Diese Auslese bei Saarstein ist aber völlig anders. Sie ist filigran und hat einen Trinkfluss sowie eine Verspieltheit eines Kabinetts. Sie tänzelt und jubiliert. Minze, satter Schiefer, viel Charakter aus Alten Reben und tolle Mineralität zeigend. Dazu Mango, Passionsfrucht. Die Nase verzaubert, aber die Sensation passiert im Mund. Viel Botrytis, aber eine saubere und trockene Botrytis, eher getrocknete Trauben und Trockenaprikose, kaum Bitterstoffe sondern eine unglaubliche Glockenklarheit kommt rüber. Eine Auslese mit einer Zartheit, einer Verspieltheit und Raffinesse, wie ich sie in meinem Leben noch nicht oft getrunken habe. Sie kann so eigentlich nur aus sehr kühlen Jahren bei sehr kühlem Klima kommen. Ich habe es vor Jahren einmal ähnlich erlebt beim Eitelsbacher Karthäuserhof und bei einem 1991er Eiswein von Schloss Saarstein. Aber davor und danach, hatte ich nie wieder so etwas brillant Klares, so etwas Trinkbares an Auslese, so etwas, was man problemlos als Essensbegleiter nehmen kann. Der Wein endet mit seiner raffinierten Verspieltheit im Unendlichen, aber macht von jeder Sekunde an Spaß. Er belastet nie, ist nicht süß, pappig, dick, dicht und fett. Er ist einfach nur ätherisch, fein, raffiniert und sooo schön lecker und kühl. 100/100


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
27809H
Jahrgang:
2015
Bewertung:
Lobenberg 100
Trinkreife:
2018 - 2040
Alkoholgrad:
7,5% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Schloß Saarstein, Saarsteinstr., 54455 Serrig, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Schloss Saarstein

Christian Eberts Schloss Saarstein liegt in einer der schönsten Landschaften der Saar, überaus malerisch. [...]

Zum Winzer