Jahrgang 2016 - Weißwein - Riesling 100%

Lehmener Lay Riesling trocken

Lehmener Lay Riesling trocken

Lehmener Lay Riesling trocken

Lobenberg 99

Lobenberg: Das Wort Lay steht sowohl für Schiefer als auch für Lage. Terrassenmosel von Winningen Richtung Quelle. Graublauer Schiefer mit sehr hohem Anteil fossiler Einschlüsse. Sehr hoch gelegener Weinberg. Insgesamt sind es 3 Terrassen mit 4-5 Meter hohen Mauern. Da wollte niemand mehr arbeiten. Es gibt 2000 Quadratmeter, hier herrscht ab und zu auch mal Trockenstress. Das ist sicherlich die skurrilste Lage der beiden Winzerinnen. Ein Wein, der dann zusätzlich noch 12 Stunden Maischestandzeit hat und in Summe eine Mineralität und Steinigkeit abgibt, wie kein anderer der Weine im Portfolio. Es ist der Extremist schlechthin und meine spontane Aussage war: Das ist der einzige Vollenweider-Wein bei euch. Und das würde ich auch aufrecht erhalten. So wie Daniel Vollenweider den Stein in seinem Schimbock in die Flasche bringt, passiert es sonst ganz selten. Schon in der Nase springen die Steine heraus. Fast harter Feuerstein. An die Loire erinnernd. Richtig kraftvoll, aber auch tolle Extrakt-Süße dabei. Deutlich schlanker, mineralischer und steiniger als das Winninger Brückstück. Nicht besser, nur extremer. Der ganze Mund zieht sich zusammen. Wir sind hier nicht so in der Exotik, sondern bei Stein mit Quitte und schöner Blumigkeit, aber nichts zu Üppiges. Der Wein bleibt karg und hat trotzdem diese fast steinige Süße daneben. Das macht Spaß, das ist extrem, das ist ein Wein, wie er sonst von der Nahe aus der Hand von Schäfer-Fröhlich kommen kann, oder eben von Daniel Vollenweider. Es ist auf seine ganz spezielle Art großes Kino, und am Ende für mich genauso groß wie die Brücke, nur eben für Freaks, 98-99+/100


Rebsorten:
Riesling 100%
Artikelnummer:
30672H
Jahrgang:
2016
Bewertung:
Lobenberg 98-99+
Trinkreife:
2018 - 2030
Alkoholgrad:
12,0% vol.
Allergene:
Sulfite
Verpackt in:
6er
Abfüller:
Weingut Materne & Schmitt, Bachstraße 16, 56333 Winningen, DEUTSCHLAND

Mein Winzer

Materne & Schmitt

„Materne & Schmitt“ ist eine ungewöhnliche Begebenheit. Nicht, dass sich zwei junge Frauen zusammentun um gemeinsam ein Weingut zu bewirtschaften. Eher, dass sie sich dahin begeben, wo seit Jahren kaum etwas Neues passiert. Denn das Gegenteil ist der Fall. [...]

Zum Winzer